Xberg klimaneutral e.V.


Ende 2021 hat sich unser Verein Xberg-klimaneutral e.V. gegründet, als Initiative sind wir bereits seit 2019 aktiv. Ausgehend vom Modellprojekt Dragonerareal/Rathausblock haben wir uns dafür eingesetzt, dass dieses Quartier nach seiner Umgestaltung so CO2-frei und klimaneutral wie möglich mit Energie versorgt und bebaut wird und haben dazu bereits vor der Ausschreibung ein Positionspapier verfasst.

Seitdem hat sich unser Fokus vom Dragonerareal auf ganz Berlin ausgeweitet. Wir wollen dazu beitragen Lösungsansätze für die klimaneutrale Erneuerung von innerstädtischen Quartieren zu finden. Welche technisch umsetzbaren Antworten können Wissenschaft und Forschung unter Berücksichtigung sozialer und kultureller Aspekte dazu geben?

Im offenen Dialog zwischen Politik, Forschung, Planern, Stiftungen und der Öffentlichkeit möchten wir Informationen vermitteln, Vernetzungen unterschiedlicher Akteure anregen und Sachvorschläge verfolgen und erarbeiten - für den Umbau zu einer Klimaneutralen Stadt.

Plakat zu Veranstaltung: Hitze, Starkregen, Wassermangel: Wie bleibt die Stadt trotzdem lebenswert? 09.07.2024 ZLB, Amerika-Gedenkbibliothek, PopUp Saal

09.07.2024 Vortrag und Diskussion: "Hitze, Starkregen, Wassermangel: Wie bleibt die Stadt trotzdem lebenswert?"

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Genau jetzt! Klimaschutz trotz Krisen“ in Kooperation mit der ZLB. Was sind die Folgen der Klimakrise in den kommenden Jahren für unsere Stadt? mehr...
Flyer Gemeinsam aktiv in der Klimakrise - so vielfältig wie unsere Stadt.

Veranstaltungsmitschnitt 25.4.2024: Gemeinsam aktiv in der Klimakrise - so vielfältig wie unsere Stadt.

Wie sprechen wir Menschen an, für die Umwelt- und Klimaschutz bisher kaum Thema ist? Lasst uns andere Blickwinkel und Lebensumstände kennenlernen, miteinander reden und Projekte anstoßen. mehr...
Plakat Neue Energie der Nachkriegsmoderne

4. bis 6. April 2024 - Tagung: Neue Energie der Nachkriegsmoderne

Als Kooperationspartner sind wir mit dabei. Es geht um Konzepte zu Sanierungen im Spannungsfeld zwischen Denkmalschutz und Energieeffizienz, neue Lösungen für Energieversorgung und klimataugliche Begrünung für Bauten der Berliner Nachkriegsmoderne.
Plakat für Petition: Das Berliner Fernwärmenetz für 1 Euro von Vattenfall kaufen und CO2-frei umbauen – aber richtig!

Petition: Das Berliner Fernwärmenetz für 1 Euro von Vattenfall kaufen und CO2-frei umbauen – aber richtig!

Auf das Land Berlin kommen durch den Kauf des Fernwärmenetzes und durch die notwendigen Investitionen Kosten in unbekannter Höhe zu. Wer sie tragen wird, ist auch eine wichtige soziale Frage. Die Fernwärmeversorgung muss bis 2045 klimaneutral sein, das Netz ist nicht vorbereitet auf die Umstellung. Keine 1,4 Mrd. aus Steuermitteln, 1 Euro reicht!
Hier unterschreiben!
Plakat zu Video und Veranstaltung Dekarbonisierung der Fernwärme: Günstig und CO2-frei heizen?

Video: Günstig und CO2-frei heizen?

Herausforderungen und Kosten der Dekarbonisierung der Fernwärme
Referent: Benjamin Köhler (Öko-Institut e.V.)

Kritische Auseinandersetzung zur geplanten Strategie von Vattenfall im Hinblick auf CO2-Neutralität, Umsetzbarkeit, Bezahlbarkeit und Alternativen.
Plakat zu Video und Veranstaltung: Bezahlbare Quartierswärme - Neue Ideen für Friedrichshain-Kreuzberg

Video: Bezahlbare Quartierswärme

Neue Ideen für Friedrichshain-Kreuzberg.
Referent: Michael Viernickel (eZeit Ing. Berlin)

Kurze Einführung zur Bedeutung oberflächennaher Geothermie trotz beschränkter Freiflächen für die innerstädtische Wärmewende unter Aspekten der Machbarkeit, Skalierbarkeit und Bezahlbarkeit.

weitere Veranstaltungen

30.03.2023: "Denkmal Schule: Schulbauten eine Zukuft geben"
Eine Veranstaltung von Denk mal an Berlin e.V. und Xberg-klimaneutral e.V. in der Reihe des KulturerbeNetz Berlin Externer Link

29.09.2022: "Baukulturelles Erbe in Zeiten des Klimawandels"
Eine Veranstaltung von Denk mal an Berlin e.V. und Xberg-klimaneutral e.V. in der Reihe des KulturerbeNetz Berlin Externer Link